Bruno Suys
 
diskographie kursleiter
 
bruno suys    Seite 1 von 1     
Sie sind hier: kursleiter | bruno suys
 
       

Bruno Suys, geboren in Gent (Belgien), studierte am Koninklijk Muziekconservatorium seiner Heimatstadt Kontrabass bei F. Coppieters, Kammermusik bei M. Lequeux und absolvierte Meisterkurse bei Prof. E. Kolossov (Moskau).
Er war Mitglied des Jugendorchesters der EU und ist Preisträger Internationaler Musikwettbewerbe wie: „Tenuto“ (Brüssel 1988), „Bottesini“ (Parma 1989) und „CIEM“ (Genf, 1990). Dort gewann er auch den „Schweizer Preis“ für Zeitgenössische Musik.
Von 1989 bis 1991 war er 1. Solo-Kontrabassist bei deFilharmonie in Antwerpen und hat seit 1991 die gleiche Position im Frankfurter Opern- und Museumsorchester inne. Er arbeitete zusammen mit dem Ensemble Modern, dem Gürzenich-Orchester Köln, das RSO Stuttgart, der Bayerische Staatsoper München, der Sächsische Staatskapelle Dresden, l’Orchestre National de France Paris, u.v.m.
Bruno unterrichtete als Assistent von Frank Coppieters in Gent, als Lehrbeauftragter an der Folkwang Hochschule Duisburg und hat seit 2009 die Dozentur für Kontrabass am Dr. Hoch’s Konservatorium inne. Außerdem betreut er die Kontrabass-Akademisten an der Frankfurter Oper, und beschäftigt er sich mit der singenden Säge.

Der Kurs ist offen für Fortgeschrittene sowie Studierende. Der Schwerpunkt liegt im freien, klangvollen Spiel, im Sitzen oder Stehen, mit deutscher oder französischer Bogenhaltung.

www.brunosuys.eu